Publikationen

Schwule Sichtbarkeit – schwule Identität. Kritische Perspektiven
von Zülfukar Çetin und Heinz-Jürgen Voß

Psychosozial-Verlag, Gießen
2016, 146 Seiten, 19,90 Euro
ISBN: 978-3-8379-2549-4

Verlagsinformationen

In ihrem Buch gehen [Çetin und Voss] ans Eingemachte. […] Nachtigall, ick hör dir trapsen. Das riecht nach großem Ärger.” (Roberto Manteufel in der Zeitschrift Siegessäule)

Der westliche Diskurs über Homosexualität ist eng mit Nationalismus und rassistischen Zuschreibungen an “Migrant_innen” verbunden. […] Das Buch “Schwule Sichtbarkeit – schwule Identität. Kritische Perspektiven” von Zülfukar Çetin und Heinz-Jürgen Voß liefert wichtige Erkenntnisse zu dieser Verbindung und bezieht klar eine Position auf der antirassistischen Seite des Diskurses.” (Antje Schrupp in der Zeitschrift Graswurzelrevolution)

Übersicht über die erschienenen Rezensionen

 

Gespräche über Rassismus –
Perspektiven & Widerstände.
von Zülfukar Çetin und Savaş Taş (Hg.)

 

Aktivist_innen, Wissenschaftler_innen und Künstler_innen sprechen in dem von Zülfukar Çetin und Savaş Taş herausgegebenen Band über unterschiedliche Formen des Rassismus und seine Verschränkungen mit anderen Herrschaftsverhältnissen in Deutschland.

Die Texte im ersten Buch des Verlages – überwiegend eigens für diesen Band geführte Interviews – stellen in prägnanter Form aktuelle rassistische Diskussionen vor. Zudem zeigen sie Perspektiven und widerständige Praktiken aus der Sicht von rassismuserfahrenen Menschen auf.

Verlag Yılmaz-Günay
Umschlag farbig, Broschur, 142 χ 205 mm, 330 g
224 Seiten, 15 €
ISBN 978-3-9817227-1-0

Verlaginformationen

Übersicht über die erschienenen Rezensionen

 

77-13 Politische Kunst im Widerstand in der Türkei
dt /turk
Türkiye’de Direnisin Sanatι
von Ngbk

NGBK
ISBN: 978-3-938515-59-4
18.- Euro

Ausgangspunkte sind zwei Hochphasen des sozialen Widerstands in der Türkei: der 1. Mai 1977 und die Gezi-Proteste 2013. Reflektiert werden die ästhetischen Besonderheiten von Selbstdarstellungen, Repräsentationen sowie von Kommunikationsprozessen sozialer Bewegungen im öffentlichen Raum. Unter Berücksichtigung der sozialen, ökonomischen und kulturellen Dynamiken, die jene sozialen Bewegungen seit den 1968ern bis in die heutige Zeit beeinflussen, werden deren Kontinuitäten, Besonderheiten und Anknüpfungspunkte untersucht.
///
77□13 projesi, Türkiye’de toplumsal direnişin yükselişe geçtiği iki dönem üzerinden (1 Mayıs 1977 ve 2013 Gezi Olayları) yola çıkıyor ve farklı tarihsel uğraklarda toplumsal hareketlerin kendilerini kamuoyunda ifade edişlerine, temsiliyetlerinin ve iletişim süreçlerinin estetik özelliklerine yoğunlaşıyor. 1968’den günümüze kadar yaşanan toplumsal hareketleri etkileyen sosyal, ekonomik ve kültürel dinamikleri göz önünde bulundurarak, bu hareketlerin devamlılıkları, kırılmaları, farklılıkları, ilişkisellikleri inceliyor.

 

Wer MACHT Demo_kratie.
Kritische Beiträge zu Migration und Machverhältnissen
von Zülfukar Çetin, Duygu Gürsel und Allmende e.V

Reihe: kritik_praxis, Band 1
farbig, Broschur, 142×205 mm
256 Seiten, 16.80 Euro
ISBN 978-3-942885-34-8
Juni 2013.

Verlagsinformationen

Rezensionen:

„Wer MACHT Demo_kratie?“ ist ein wichtiger Beitrag für die aktuellen wissenschaftlichen und politisch-aktivistischen Debatten. Zentrale Akteur_innen kommen zu Wort und stecken den Rahmen für politische Kämpfe ab. (Rezension von querelle auf: mädchenblog.de (9. Juli 2013))

 

Interventionen gegen die deutsche “Beschneidungsdebatte”Interventionen gegen die deutsche "Beschneidungsdebatte"
von Zülfukar Çetin, Heinz-Jürgen Voß, Salih Alexander Wolter

Edition Assemblage
2012, 96 Seiten, 9,80 EUR
ISBN 978-3-942885-42-3

Verlagsinformationen

Übersicht über die erschienenen Rezensionen

 

 

Homophobie und Islamophobie
Intersektionale Diskriminierungen am Beispiel binationaler schwuler Paare in Berlin
von Zülfukar Çetin 

trascript
03/2012, 422 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-1986-7

Verlagsinformationen

»Das Buch setzt mit seiner beeindruckenden Analyse von Mehrfachdiskriminierungen wichtige Maßstäbe für zukünftige antirassistische queer studies in Deutschland.« Eva Kalny, Peripherie, 129 (2013)

»Die Studie bietet […] differenzierte Einblicke in konkrete Fälle von Mehrfachdiskriminierung, die typologisch auf das intersektionale Analysemodell bezogen werden.« David Christopher Stoop, Das Argument, 301 (2013)

»Ist bereits der theoretische Teil der Arbeit sehr lesenswert, weil er einen sehr guten Überblick über den aktuellen Forschungsstand bietet, […] liefert der praktische Teil der biographisch-narrativen Interviews eine ebenfalls sehr gute exemplarische Ausführung, von der anschließende Forschungsarbeiten profitieren werden.« Heinz-Jürgen Voß, Gender, 1 (2013)

Übersicht über die erschienenen Rezensionen

 

Pop Kultur Diskurs.
Zum Verhältnis von Gesellschaft, -Kulturindustrie und Wissenschaft.
von Sonja Witte / Yasar Aydin / Holger Adam / Jonas Engelmann / Mustafa Doymus / Astrid Henning / Zülfukar Çetin Hg.)

Ventil Verlag
Broschur, 288 Seiten
1. Aufl. 2010,
ISBN 978-3-931555-48-1

Verlagsinformationen